BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:BV/002/2018  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:21.12.2017  
Betreff:Mögliche Trassenführung der B 65 neu; gemeinsamer Antrag der SPD-Fraktion, der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und der Gruppe DIE LINKE/Berg
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 278 KBVorlage 278 KB
Dokument anzeigen: Antrag Trasse B65 Dateigrösse: 181 KBAntrag Trasse B65 181 KB
Dokument anzeigen: Dokumentation Sitzung 171107_Versand Dateigrösse: 213 KBDokumentation Sitzung 171107_Versand 213 KB

Sachverhalt:

Der gemeinsame Antrag der SPD-Fraktion, der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen sowie der Gruppe DIE LINKE/Berg ist beigefügt.

 

Das letzte Dialogforum zu diesem Thema fand am 7.11.2017 statt. Die Dokumentation ist beigefügt. In diesem Dialogforum wurde als frühester Planungsbeginn das Jahr 2022 genannt.

 

Der Rat hat in der Sitzung am 14.12.2017 beschlossen, dass der Antrag zunächst im Ortsrat Herringhausen-Stirpe-Oelingen, im Ortsrat Bohmte, im Ausschuss für Wege und Verkehr sowie im Verwaltungsausschuss vorberaten werden soll.

 


Anlagen:

 

 


Beschluss:

 

 


Finanzierung:

 

Durch die Ausführung des vorgeschlagenen Beschlusses entstehen folgende Auswirkungen auf den Haushalt:

 

Keine finanziellen Auswirkungen

Gesamterträge und/ oder Gesamteinzahlungen (ohne Folgekosten) in Höhe von

 

 

 

 

     

Gesamtaufwendungen und/ oder Gesamtauszahlungen (ohne Folgekosten)  in Höhe von

 

 

 

 

     

 

 

 

 

 

 

im

Ergebnishaushalt

Produkt:

     

 

 

 

Kostenstelle:

     

 

 

Deckungsmittel stehen bei der zuständigen Haushaltsstelle zur Verfügung

 

Deckung erfolgt im Rahmen des zugehörigen Budgets

Deckung erfolgt durch      

 

Deckungsmittel stehen nicht zur Verfügung

 

Jährliche Folgekosten:      

 

im

Finanzhaushalt

Investitionsnummer:

     

 

 

 

 

 

 

 

Die Maßnahme ist im Investitionsplan 20                   enthalten

                                                                                      nicht enthalten

 

 

Deckungsmittel stehen bei der zuständigen Haushaltsstelle zur Verfügung

Deckung erfolgt durch      

 

Deckungsmittel stehen nicht zur Verfügung

 

Die Finanzierung bei nicht zur Verfügung stehenden Deckungsmitteln muss erfolgen:

durch einen Nachtragshaushalt